360° Feedback

Als ausgewiesene Experten bieten wir Ihnen eine qualifizierte Begleitung in allen Prozessschritten.

  • Wissenschaftlich.
  • Partnerschaftlich.
  • Alles aus einer Hand.

Ergebnisbericht und Folgeprozess

Unser Reportingmodul ist ein sehr mächtiges Werkzeug. Wir können fast jeden Wunsch unserer Kunden erfüllen. Alle Ergebnisberichte folgen jedoch einer klaren Philosophie:

  1. Einfachheit
  2. Verständlichkeit
  3. Aussagekraft

Ein Bericht beginnt meist mit einer Übersichtsdarstellung. Der Feedbackempfänger erkennt so auf einen Blick, in welchen Bereichen seine Stärken und wo seine Optimierungspotenziale liegen.

Beispiel einer Seite des Berichts - Benchmark

Die „grauen Balken“ zeigen den Bereich, innerhalb dessen 80% der übrigen Feedbackempfänger bewertet wurden. Diese bilden die Vergleichsnorm, denn es gibt nicht prinzipiell gute oder schlechte Bewertungen. Schließlich relativiert sich z.B. ein insgesamt hoher Mittelwert, wenn alle anderen Feedbackempfänger einen noch höheren Wert erreichen konnten. Deswegen warnen wir vor Ergebnisberichten, die ausschließlich auf Mittelwerten basieren.

Die Detailauswertungen in unseren Berichten berücksichtigen aus diesem Grund meist die Prozentrangstatistik als besonders aussagekräftiges Maß. Auf diese Weise kann jede Bewertung einfach und verständlich mit jenen einer sinnvollen Vergleichsgruppe (Benchmarking) abgeglichen werden.

Detail Auswertung 360° Feedback

Eine weitere graphische Darstellung visualisiert

  • Fremdbild,
  • Selbstbild und
  • antizipiertes Fremdbild.

Beispiel einer Seite des Berichts - erwartetes Fremdbild

Das „antizipierte Fremdbild“ gibt an, welche Bewertung der Feedbackempfänger erwartet. Oft sind es nicht die Abweichungen zwischen Selbst- und Fremdbild, die zur Verhaltensänderung motivieren. Es sind vielmehr die (un)angenehmen Überraschungen, also die großen Abweichungen zwischen Fremdbild und antizipiertem Fremdbild.

Die Rückmeldung der Ergebnisse kann in unterschiedlicher Form (Bericht, one-to-one, Telefonat, etc.) erfolgen. Auf dem Hintergrund unserer Erfahrungen empfehlen wir:

  • Bericht in Form von Tabellen und Grafiken plus gutachterliche Stellungnahme
  • Ergebnisrückmeldung durch einen neutralen Berater oder Coach im Rahmen eines intensiven Feedback-Gesprächs
  • Einbeziehen der Ergebnisse und Veränderungswünsche in einen Diagnose- und Aktionsplan inklusive klar formulierter Maßnahmen
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die anonymisierten und aggregierten Daten zum Zwecke der Team-/ Organisationsentwicklung einzubinden, z.B. über:
    • Round-Table Gespräche
    • moderierte Teamsitzungen
    • Vorgesetztengespräche
    • Coaching-Prozesse
    • Zielvereinbarungssyteme, Fortbildungsangebote, etc.

Selbstverständlich führen wir den Feedback-Prozess durch und erstellen auf Wunsch auch Begleituntersuchungen (Evaluationen).